Schon gegen neun Uhr waren wir
heute auf der Piste.
(Heiko ist zeitiger aufgestanden.)
Es wurde jetzt Zeit,
noch einige Verkehrsschilder zu fotografieren
und so kam es,
dass wir öfter ordentliche Bremsspuren
auf und neben den Asphalt zauberten.
Am südlichen Wendekreis, stopten wir kurz,
es kam aber wieder eine dieser Busreisegruppen...
sie kam und sie Fotografierte alles,
ob es fotogen war oder nicht.
Wir stopten bei so ziehmlich allen Roadhäusern,
unter anderem auch in Ti Tree
um eine Kleinigkeit zu essen.
Wobei dann der Strom ausfiel
und so lange wir da waren auch nicht wieder kam.
Sollte es also in Tillmuth
mit der streßfreien Arbeit nichts werden,
kann ich es ja hier mal versuchen...
In Barrow Creek an der Telegrafenstation
stopten wir ebenfalls kurz.
An Wycliff Well fuhren wir vorbei
(Gefahr durch Außerirdische).
Anschließend gelangten wir zu den Devil Marbles,
Auch die beiden aus der Zigarettenwerbung
bekannten Steine fanden wir hier.
Wir fuhren dann noch bis Tennant Creek weiter,
da es noch zeitig war und die Fliegen
nicht zu ertragen waren,
In Tennant Creek stopte uns die Polizei.
Laut ihrer Aussage war das Fahrzeug nicht versichert,
so sagte es zumindest der Aufkleber an der Windschutzscheibe.
Wir sollten das am nächsten Tag dringend klären.
Wahrscheinlich wurde nur der neue Aufkleber vergessen,
dazu aber später mehr.
Im Caravan-Park schnell noch vor Sonnenuntergang in den Pool,
der war natürlich wieder eiskalt.
Zum Abendbrot wurden uns irgendwelche Maden empfohlen,
wir lehnten dankend ab und
blieben bei uns bekannter Nahrung.
Im Zelt schlief ich schnell ein und
träumte von einem riesigen Goldfund.